26
Feb
2020

26.02.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Ringelnatz miez Ningeljazz

Der Schauspieler Thomas Schuch und der (Jazz)Musiker Micha Winkler begegnen sich und tauchen ein in den tieferen Sinn des Joachim Ringelnatz… Es wird geringelt und gejazzt, Tonkunst den Texten angebatzt. 

Witzig berührende Geschichten des Meisters der Lebensironie in Musik getaucht.

In der Betrachtung des Leben dieses unanständigen Schalks (wie er sich selber nannte) 

lernen sich auch Winkler und Schuch näher kennen, und der Versuch sich gegenseitig künstlerisch zu erziehen, scheitert in einer wunderbaren Erkenntnis….

Regie: Esther Undizs  

 

 

€ 20.00
27
Feb
2020

27.02.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Ringelnatz miez Ningeljazz

Der Schauspieler Thomas Schuch und der (Jazz)Musiker Micha Winkler begegnen sich und tauchen ein in den tieferen Sinn des Joachim Ringelnatz… Es wird geringelt und gejazzt, Tonkunst den Texten angebatzt. 

Witzig berührende Geschichten des Meisters der Lebensironie in Musik getaucht.

In der Betrachtung des Leben dieses unanständigen Schalks (wie er sich selber nannte) 

lernen sich auch Winkler und Schuch näher kennen, und der Versuch sich gegenseitig künstlerisch zu erziehen, scheitert in einer wunderbaren Erkenntnis….

Regie: Esther Undizs  

 

 

€ 20.00
28
Feb
2020

28.02.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Gastspiel: „Der RING der Niegelungen“

statt-theater FASSUNGSLOS

FASSUNGSLOS verspielt Wagner in 90 Minuten

Wagners Operntetralogie Der Ring der Niebelungen gilt als  eines der bedeutendsten Werke der Musikgeschichte, voller politisch und gesellschaftlich aktueller Themen: Geld- und Machtgier, Liebe, (Un-)Treue, Sex, Vertrag und Verrat.

Aber wer hat heutzutage noch die Zeit, den RING in voller Länge (Minimum 14 Stunden) zu genießen?!

Die Lösung präsentieren die Wagner Experten von FASSUNGSLOS. Sie versprechen den kompletten RING ganz allein zu zweit in 90 Minuten!

Deutlich sichtbar sind die beiden RING-Enthusiasten, Herr GMD a.D. Quosdorf (Klarinette) und Herr Langer (Rheingoldgitarre) den allgemeinen Sparzwängen im Kulturbereich zum Opfer gefallen. Umso engagierter führen sie mit sparsamsten Mitteln durch das Werk. Was an Bühnenbild, Technik, Personage und Raum fehlt, wird mit Präzision und Leidenschaft wettgemacht, nicht immer der gleichen Meinung aber immer voller Überzeugung. Unbeirrt sehen die beiden gerade in der Not auch die Chance,  das Werk endlich …von Staub und Pathos zu befreien, um die philosophische Tiefe und  musikalische Höhe freizulegen.

Den ehrwürdigen Opernführer zum Zitat stets griffbereit, kämpfen sie sich durch die gewaltige Partitur, erläutern wichtige Leitmotive samt deren Woher und Wohin und geben der Wagnerschen Textdichtung Klang und Raum.

Doch Praxis geht über Theorie. Um das Werk dem Publikum wirklich nahe zu bringen und es körperlich fühlbar zu machen, wird das Publikum zum wichtigen Akteur…

„Wir bringen die Essenz des Kerns, wir machen Wagner erlebbar. Bei uns werden Sie Wagner durchdringen, fühlen, singen, schmecken, riechen - und natürlich auch hören!“

Weia! Waga! Woge, du Welle,

walle zur Wiege! Wagalaweia!                       

Wallala, weiala weia!     

 

 

 

 

€ 20.00
28
Feb
2020

28.02.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
VERSCHOBEN!!! Gastspiel HÜSCH - Songs of Heimat

LEIDER MUSS DER TERMIN AUS TERMINLICHEN GRÜNDEN VERSCHOBEN WERDEN! DEN NEUEN TERMIN GEBEN WIR ZEITNAH BEKANNT!

ALS ERSATZVORSTELLUNG BIETEN WIR IHNEN "DER RING DER NIEGELUNGEN" MIT DEM STATT-THEATER FASSUNGSLOS!

HüSCH! spielt virtuose deutsche Folkmusik in einem weltmusikalischen Gewand, fernab von Deutschtümelei und Brauchtumspflege. Mit viel Sensibilität und Sachverstand, versuchen die Musiker traditionelle Lieder und Tänze aus ihrer Region zu entstauben, sie zeitgemäß, frisch und mitreißend zu interpretieren und damit ins 21 Jahrhundert zu transportieren. Die Presse attestiert der Band einen völlig neuen Umgang mit der eigenen Tradition und dass sie damit zum Besten gehören, was die deutsche Folklandschaft hervorgebracht hat, seit Wacholder und die Folkländer die Bühnen verlassen haben (aus dem Text zur Nominierung für den Eisernen Eversteiner des Plauener Malzhauses). Das HüSCH!-Debüt-Album wurde vom Szene-Magazin Folker zur besten Deutsch-Folk-Scheibe seit Jahren gekürt und die zweite CD erhielt eine Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik.

Einer der Gründe für diese erstaunliche Resonanz ist sicherlich, dass es sich bei den Musikern um versierte Instrumentalisten handelt, die eng mit ihrer regionalen Musik und Kultur verwoben sind. Jedoch haben die Protagonisten der Gruppe ihr Handwerkszeug auch durch die Beschäftigung mit anderen Stilistiken gelernt und lassen dies bewusst in ihre Interpretationen einfließen.  So hört man in den Stücken immer etwas vom Feuer irischer Traditionals, ab und an etwas Gospel oder den Shuffle einer gut geschmierten, mächtig groovenden Bluegrass-Band. Das Resultat: Es „(…) werden Volkslieder (…) in atemberaubender Intensität und Frische (…) in zupackender Weise mit großem Ausdruck gesungen.“ (Frankenpost 2013)

Überdies eint die Akteure die Wiederentdeckung eines fast vergessenen Instruments, der Thüringer Waldzither. In Kombination mit Piano, Geige, Banjo, Flöten und verschiedener Percussion präsentiert HüSCH! damit einerseits Lieder, die man „irgendwie schon mal gehört hat“. Andererseits werden Texte neu vertont oder selbst im entsprechenden Gestus (in entsprechender Manier) geschrieben. Besonderes Markenzeichen von HüSCH! ist jedoch die Aufarbeitung von Liedern im Dialekt (Hennebergisch und Vogtländisch), die entweder durch mündliche Überlieferung den Weg in das Repertoire gefunden haben oder in Archiven (vielen Dank an die Volkskundliche Beratungs- und Informationsstelle für Thüringen) ausgegraben wurden. Was hier zu Tage gefördert wurde, muss den Vergleich mit den europäischen Nachbarn in keinster Weise scheuen. Es sind Stücke mit viel Kraft und Feuer — und immer mit etwas augenzwinkernder Anarchie, die stets ehrlich und authentisch daherkommen.

Für die Band ist diese Musik Teil der eigenen Identität und es ist ihr erklärtes Ziel, sie nicht einem unliebsamen Patriotismus oder dem Fernseh-Stadel zu überlassen. Sie ist in der Lage, eine der schönsten und geschichtsträchtigsten Regionen Europas zu spiegeln, ein Plädoyer für die Hinwendung zu den eigenen Wurzeln, die ein wichtiger Halt in einer globalisierten Welt sind. Eine Tatsache, die in anderen Ländern eine beneidenswerte Selbstverständlichkeit ist.

Trotz der relativ kurzen Historie der Band — sie wurde im Rahmen des Thüringer Waldzither-Symposiums in Suhl 2013 initiiert — war HüSCH! bereits Gast bei mehreren renommierten Festivals, von Venne bis Rudolstadt. Außerdem wurden sie im Herbst 2015 neben der Crème de la Crème der europäischen Folkmusik-Szene für den Eisernen Eversteiner nominiert.

Übrigens bezeichnet das Wort „hüsch“ im Thüringer Raum etwas von besonderer Güte. Bleibt zu hoffen, dass durch den unkonventionellen aber stets respektvollen Umgang mit der eigenen Tradition eine neue Form deutscher Folkmusik entsteht, die zu einem Stück echter Volksmusik wird und oft das Prädikat „hüsch“ erhält.

 

 

 

 

 

€ 20.00
29
Feb
2020

29.02.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 27.00
AUSVERKAUFT!!! Olaf Schubert & seine Freunde: Übe-Termin neues Programm

Olaf Schubert testet sein neues Programm bei uns!

Programminfo folgt!

Foto: Amac Garbe

 

 

 

€ 27.00
01
Mär
2020

01.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 27.00
AUSVERKAUFT!!! Olaf Schubert & seine Freunde: Übe-Termin neues Programm

Olaf Schubert testet sein neues Programm bei uns!

Programminfo folgt!

Foto: Amac Garbe

 

 

 

€ 27.00
03
Mär
2020

03.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 12.00
Gastspiel: Yes oder Nie

LÜGENPRESSE im Dresdner Friedrichstatt Palast


Tagesaktuelle Zeitungen und reißerische Überschriften - für euch erfinden wir dazu Geschichten, die sich so bestimmt nicht zugetragen haben. Immer brandaktuell. Immer im Moment. Immer wieder neu.

Yes-oder-nie! spielt für euch Improvisationstheater – Theater, bei dem es keinen vorgeschriebenen Text und keine Regieanweisungen gibt – kurze Szenen bis hinzu ganzen Geschichten entwickeln sich aus dem Moment heraus live vor euren Augen. Die Vorgaben des Publikums und der Ideenreichtum der Schauspielenden bestimmen, was auf der Bühne geschieht. So entsteht ein Theaterstück, welches in dem selben Moment seine Weltpremiere feiert - ein im wahrsten Sinne einzigartiges Erlebnis!

Bei dem Format Lügenpresse bekommt ihr aktuelle Tageszeitungen sowie Boulevardblätter und wählt beliebige Überschriften aus. Diese Schlagzeilen dienen uns dann als Quelle der Inspiration für die Szenen und Geschichten, die wir an diesem Abend für euch improvisieren. Somit sind Verlauf und Ausgang des Improtheater-Abends wie im echten Leben – offen, unvorhersehbar und unendlich spannend!

 

 

 

€ 12.00
04
Mär
2020

04.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 12.50
Voraufführung: Arbeitstitel - Mieses Klima, Wetter Prima

Das "neue Programm" von Jörg Lehmann & Thomas Schuch in einem Vorabtest!

Unter dem Arbeitstitel: "Mieses Klima, Wetter Prima" heißt es:

Lachen ist gesund und sorgt für Heiterkeit. Das ist gerade heute wichtig, denn:

Das Klima hat sich spürbar verändert. Der Winter ist Schnee von gestern, gefolgt von einem Viel-zu-Früh-ling. Die Sommer werden immer heißer und trockener und enden frühestens am Heiligabend.

Der Mensch nimmt es trotz Sonne statt heiter nur noch bewölkt. 

Statt nun den trockenem Humor zu pflegen, wird nur noch nasskalt geWettert. 

Frost durch Frust - ist das die neue Form von Lebensfreude? Lieben wir es, uns das Leben ungemütlich zu machen?

Eine Kaltfrontation jagt die andere, ein geistiges Tiefdruckgebiet folgt dem andern, bis es auch dem Letzten die Stimmung verhagelt. Niederschlag bis zur völligen Niedergeschlagenheit. 

Die einzige Werterwärmung ist die, dass das Blutdruckbarometer steigt. Jedoch gerade bei hitzigen Diskussionen läuft das Gehirn langsamer.

Deshalb cool bleiben oder um mit Karl Valentin zu sprechen:

Ich freue mich, wenn es regnet. Denn wenn ich mich nicht freue, regnet es auch.

Thomas Schuch und Jörg Lehmann liefern einen satirischen Wetterbericht, der uns wieder auf Betriebstemperatur bringt. Ein kabarettistisches Wechselspiel zwischen Gewitterfronten und heiteren Abschnitten.

 

 

 

€ 12.50
05
Mär
2020

05.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 10.00
Theatertag! - Die drei von der Krankstelle

mit Anne Schaab, Manfred Breschke und Thomas Schuch

Wie fühlen Sie sich? Sie sind gesund? Oder haben Sie nur eine falsche Diagnose bekommen. Keine Vor-Sorgen, bitte. Wir impfen Sie durch - Einstich ist der erste Schritt zur Besserung. 

Die Sprechstunde mit Gesang und gesundem Lachen – spritzig und rezeptfrei!

 

 

 

 

€ 10.00
06
Mär
2020

06.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Die drei von der Krankstelle

mit Anne Schaab, Manfred Breschke und Thomas Schuch

Wie fühlen Sie sich? Sie sind gesund? Oder haben Sie nur eine falsche Diagnose bekommen. Keine Vor-Sorgen, bitte. Wir impfen Sie durch - Einstich ist der erste Schritt zur Besserung. 

Die Sprechstunde mit Gesang und gesundem Lachen – spritzig und rezeptfrei!

 

 

 

 

€ 20.00
  • Kabarett - Musik - Theater
  • Kulturort für ALLE
  • Kultur im Herzen von Dresden
  • Kunstformel:
    Frech + Blech = Trash
  • Dresdner Satire-Preis
  • vormals
    "Dresdner Kabarett Breschke & Schuch"         

Kalender

Februar   2020
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

ACHTUNG! Am 25.02.20 bleibt unsere Vorverkaufskasse und das Büro geschlossen!

Öffnungszeiten:

Vorverkaufskasse Di bis Fr 12 - 18 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen)
Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Ab dem 01.03.20 haben wir geänderte Öffnungszeiten:

Vorverkaufskasse Mi bis Fr 14 - 18 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen)
Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

 


Tickets
online kaufen

oder kontaktieren Sie uns:

Tel.: (0351) 490 400 9

eMail: ticket@dresdner-friedrichstatt-palast.de

zum Verschenken:
Gutscheine

 

 

Wichtiges

Veranstaltungen suchen

Übernachtung buchen

 

 

Partner

        


 
© 2019 Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH