18
Mär
2020

18.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Ringelnatz miez Ningeljazz

Der Schauspieler Thomas Schuch und der (Jazz)Musiker Micha Winkler begegnen sich und tauchen ein in den tieferen Sinn des Joachim Ringelnatz… Es wird geringelt und gejazzt, Tonkunst den Texten angebatzt. 

Witzig berührende Geschichten des Meisters der Lebensironie in Musik getaucht.

In der Betrachtung des Leben dieses unanständigen Schalks (wie er sich selber nannte) 

lernen sich auch Winkler und Schuch näher kennen, und der Versuch sich gegenseitig künstlerisch zu erziehen, scheitert in einer wunderbaren Erkenntnis….

Regie: Esther Undizs  

 

 

€ 20.00
19
Mär
2020

19.03.2020 20:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Jazz wird´s kriminell

Roland Spranger (Hof) & Francis Mohr (Dresden)

Musik: Micha Winkler & „The Knacki´s“

Der Frühling ist in den Startlöchern. Die Knospen sprießen, es wird wieder heller, die Tage wärmer. Nach klirrender Kälte und gespenstischer Dunkelheit keimt wieder Hoffnung auf. Oder auch nicht!?

Das Grün der Natur wird zur gefährlichen Falle. Insektizide werden in Stellung gebracht - nicht nur zum Schutze von Pflanzen. Francis Mohr lässt seinen Kommissar Kafka in zwei Fällen ermitteln. Der Weiße Germer (auch Hammerwurz) wird zur verbrecherischen Falle für einen diebischen Patienten. Und ein Jazztrompeter kippt plötzlich auf die Bretter der Bühne. Wird er überleben?

Frühlingsgefühle  auch bei Roland Spranger: Seine Geheimagenten Maya und Grant treffen sich einmal in Jahr zu einer leidenschaftlichen Tango-Nacht. Leider bleiben immer ein paar Leute auf der Strecke. Einige haben es sogar verdient. Im Gegensatz dazu bekommen Max und Kira Hochgefühle nur mit Drogen hin. Sie kaufen Crystal Meth in Tschechien. Plötzlich hat Max eine Pistole, und Kira beschleicht das ungute Gefühl, dass ihre Geschichte nicht gut ausgeht.

Die Autoren werden musikalisch flankiert von den straffälligen Jazzmusikern um ihren Gangsterchef Micha Winkler, die eigens für den Abend Freigang bekommen haben. Bewaffnet mit ihren Instrumenten. Ein Überleben des Abends kann nicht garantiert werden.

Suchen Sie den Schauder vorm einbrechenden Wochenende, dann heißen wir Sie willkommen im Dresdner FriedrichstaTT-Palast – Dresdens gräulichster Lokation.

 

Roland Spranger, Jahrgang 1963. Neben seiner Autorentätigkeit arbeitet Roland Spranger als Betreuer in Wohnprojekten für geistig behinderte Menschen. Außerdem betätigt er sich in verschiedenen Live-Literatur-Projekten, als Moderator einer Talkshow ohne Kameras („Gwaaf zur Nacht«) und als Theaterautor. Seine Stücke wurden auf zahlreichen Bühnen in Deutschland aufgeführt, zuletzt das Jugendstück „Affe auf Lava“ (Theater Ansbach, Uraufführung 2015) und die kapitalismuskritische Satire „Work“ (Theater Hof, Uraufführung 2017). 2002 wurde sein Debütroman »ThRAX« veröffentlicht. Für seinen Thriller »Kriegsgebiete« erhielt der Autor den Friedrich-Glauser-Preis 2013 in der Sparte »Bester Kriminalroman«. Danach erschienen der Roman »Elementarschaden« und eine Reihe von Short-Stories in Krimi-Anthologien. Für seine Kurzgeschichte „C“ wurde der Autor in der Kategorie „Bester Kurzkrimi“ im Jahr 2016 erneut für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert. Sein aktueller Kriminalroman „Tiefenscharf“ schaffte es im April 2018 auf die Krimibestenliste. Roland Spranger lebt und arbeitet in Hof.

 

www.francis-mohr.de

www.michawinkler.de

www.dresdner-friedrichstatt-palast.de

                 

 

 

 

€ 20.00
20
Mär
2020

20.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Nachsitzen

Thomas Schuch und Jörg Lehmann:

Als autoritärer Oberlehrer und linkischer Alternativpädagoge, als Ritter der Tafelrunde, treiben sie ihr Bildungs(un)wesen und gehen dabei szenisch und musikalisch über Tische und Bänke. Inhaltlich ein Fall für die Zensur. Ein Klassentreffen, als fröhlichste Unterrichtsstunde. 

Diesen Abend dürfen Sie nicht schwänzen!

 

 

 

€ 20.00
21
Mär
2020

21.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Nachsitzen

Thomas Schuch und Jörg Lehmann:

Als autoritärer Oberlehrer und linkischer Alternativpädagoge, als Ritter der Tafelrunde, treiben sie ihr Bildungs(un)wesen und gehen dabei szenisch und musikalisch über Tische und Bänke. Inhaltlich ein Fall für die Zensur. Ein Klassentreffen, als fröhlichste Unterrichtsstunde. 

Diesen Abend dürfen Sie nicht schwänzen!

 

 

 

€ 20.00
22
Mär
2020

22.03.2020 11:00
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
Ausstellung:

Dirk Meier

Geboren in Rostock, Jahrgang 63

Vermesser, Zeichner, Maler

 

EINTRITT FREI!

 

 

24
Mär
2020

24.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 20.00
Plan B - Ersatzprogramm

von und mit Micha Winkler und Thomas Schuch

Was passiert, wenn ein Posaunist und ein Kabarettist aufeinander treffen? Ist danach die Posaune krumm oder der Kabarettist stumm? Auf jeden Fall wird es schräg.

Musikalisch überholt sich Micha Winkler selbst und Thomas Schuch, verteilt Pointen wie Backpfeifen. Zwei hoch motivierte Künstlern die nicht immer wissen was sie tun, dies aber dafür mit viel Herz und Leidenschaft.

Die beiden sind einfach durch nichts zu ersetzen.

Seien Sie also gespannt, denn Winkler und Schuch entführen Sie in ein Ersatzprogramm, das ihnen die ansonsten vergeudeten Abendstunden durch Frohsinn ersetzt.

 

 

 

€ 20.00
25
Mär
2020

25.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 22.00
Gastspiel der Serkowitzer Volksoper - Uraufführung: DIE BEETHOVEN-LÜGE - Eine Verschwörungsoper.

DIE BEETHOVEN-LÜGE - Eine Verschwörungsoper.

Gern möchte man den diensthabenden Toten des Jahres 2020 auf einen Sockel heben, doch da kommen Zweifel auf: können wir uns auf die Überlieferung verlassen, oder sind all die Titanen der Musikgeschichte nur Erfindungen einer Industrie, die für den globalen Markt am laufenden Band Promis produziert? Und wenn das so ist, wer war dann der eigentliche Urheber der Sinfonie, die uns alljährlich am Silvesterabend an unsere höhere Bestimmung erinnert?

Die Serkowitzer Volksoper geht einer Verschwörung nach - provokant, albern, fundiert, absurd, niederschwellig, hochwertig, unterhaltsam…

Inszenierung:       Cornelius Uhle

Ausstattung:        Julia Pommer

Text:                  Wolf-Dieter Gööck

Musik:                 Milko Kersten

Die Mitwirkenden:

Maria Stosiek; Dorothea Wagner; Wolf-Dieter Gööck; Robert Jentzsch; Cornelius Uhle

https://www.serkowitzer-volksoper.de/

 

 

 

 

€ 22.00
26
Mär
2020

26.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 22.00
Gastspiel der Serkowitzer Volksoper - DIE BEETHOVEN-LÜGE - Eine Verschwörungsoper.

DIE BEETHOVEN-LÜGE - Eine Verschwörungsoper.

Gern möchte man den diensthabenden Toten des Jahres 2020 auf einen Sockel heben, doch da kommen Zweifel auf: können wir uns auf die Überlieferung verlassen, oder sind all die Titanen der Musikgeschichte nur Erfindungen einer Industrie, die für den globalen Markt am laufenden Band Promis produziert? Und wenn das so ist, wer war dann der eigentliche Urheber der Sinfonie, die uns alljährlich am Silvesterabend an unsere höhere Bestimmung erinnert?

Die Serkowitzer Volksoper geht einer Verschwörung nach - provokant, albern, fundiert, absurd, niederschwellig, hochwertig, unterhaltsam…

Inszenierung:       Cornelius Uhle

Ausstattung:        Julia Pommer

Text:                  Wolf-Dieter Gööck

Musik:                 Milko Kersten

Die Mitwirkenden:

Maria Stosiek; Dorothea Wagner; Wolf-Dieter Gööck; Robert Jentzsch; Cornelius Uhle

https://www.serkowitzer-volksoper.de/

 

 

 

 

€ 22.00
27
Mär
2020

27.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 22.00
Timo Wopp: Auf der Suche nach dem verlorenen Witz

Timo Wopp, der Geisterfahrer auf deutschen Kabarett-Autobahnen, macht sich in seinem dritten Abendprogramm auf die Suche nach dem verlorenen Witz.

Denn Timo Wopp hat einfach keinen Bock mehr. Keinen Bock mehr, heftiger zu sein als die Realität. Keinen Bock mehr, stärker zu polarisieren als die Trumps dieser Welt. Keinen Bock mehr auf... ja, auf was eigentlich?! Witzig zu sein? Jokes zu reißen wie Wölfe die Schafe im Brandenburger Land? Keine Ahnung. Klingt jetzt alles ein bisschen negativ. Weiß er selber. Ist es aber nicht. Denn zum Glück hält sich Wopp bei seiner aberwitzigen Analyse sklavisch an sein einziges Credo: #nofilter! Das ist total positiv und voll inklusiv. Es erlaubt ihm nämlich, sehr feinfühlig auf den Gefühlen wirklich aller herumzutrampeln. Gern auch auf seinen eigenen.

Dabei leidet er, sehr zur Freude seiner Zuhörer, natürlich wie ein Hund. Er ist männlich, weiß, heterosexuell - kurz das größte Opfer des öffentlichen Spottes. Aber er macht es sich nicht in der Rolle eines jammernden Ü-40-Emos bequem. Er trauert nicht seinen verlorengegangenen Privilegien nach. Stattdessen zieht er mannhaft und voll scharfsinniger Selbstironie in den Kampf um seine komödiantische Daseinsberechtigung, sucht gleichermaßen verzweifelt wie erfolglos nach Exit-Optionen und jagt sein Publikum dabei über neue, noch nicht plattgetrampelte Comedypfade. Bevor er sich schließlich seine kruden Statements selbst um die Ohren haut, lässt der einstige Weltklassejongleur sicherheitshalber auch wieder was durch die Luft fliegen. Warum? Weil er`s kann. Noch.

 

 

€ 22.00
28
Mär
2020

28.03.2020 19:30
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH
Wettiner Platz 10 (Eingang Jahnstraße)
€ 22.00
Gastspiel der Serkowitzer Volksoper - DIE BEETHOVEN-LÜGE - Eine Verschwörungsoper.

DIE BEETHOVEN-LÜGE - Eine Verschwörungsoper.

Gern möchte man den diensthabenden Toten des Jahres 2020 auf einen Sockel heben, doch da kommen Zweifel auf: können wir uns auf die Überlieferung verlassen, oder sind all die Titanen der Musikgeschichte nur Erfindungen einer Industrie, die für den globalen Markt am laufenden Band Promis produziert? Und wenn das so ist, wer war dann der eigentliche Urheber der Sinfonie, die uns alljährlich am Silvesterabend an unsere höhere Bestimmung erinnert?

Die Serkowitzer Volksoper geht einer Verschwörung nach - provokant, albern, fundiert, absurd, niederschwellig, hochwertig, unterhaltsam…

Inszenierung:       Cornelius Uhle

Ausstattung:        Julia Pommer

Text:                  Wolf-Dieter Gööck

Musik:                 Milko Kersten

Die Mitwirkenden:

Maria Stosiek; Dorothea Wagner; Wolf-Dieter Gööck; Robert Jentzsch; Cornelius Uhle

https://www.serkowitzer-volksoper.de/

 

 

 

 

€ 22.00
  • Kabarett - Musik - Theater
  • Kulturort für ALLE
  • Kultur im Herzen von Dresden
  • Kunstformel:
    Frech + Blech = Trash
  • Dresdner Satire-Preis
  • vormals
    "Dresdner Kabarett Breschke & Schuch"         

Kalender

Februar   2020
M D M D F S S
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

ACHTUNG! Am 25.02.20 bleibt unsere Vorverkaufskasse und das Büro geschlossen!

Öffnungszeiten:

Vorverkaufskasse Di bis Fr 12 - 18 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen)
Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

Ab dem 01.03.20 haben wir geänderte Öffnungszeiten:

Vorverkaufskasse Mi bis Fr 14 - 18 Uhr geöffnet (außer an Feiertagen)
Abendkasse eine Stunde vor Vorstellungsbeginn

 


Tickets
online kaufen

oder kontaktieren Sie uns:

Tel.: (0351) 490 400 9

eMail: ticket@dresdner-friedrichstatt-palast.de

zum Verschenken:
Gutscheine

 

 

Wichtiges

Veranstaltungen suchen

Übernachtung buchen

 

 

Partner

        


 
© 2019 Dresdner FriedrichstaTT Palast gGmbH